Gemeinsames Kochen überwindet Grenzen

Leutschen

Gemeinsames Kochen überwindet Grenzen, Gemeinsames Essen verbindet

Zusammenarbeit & Integrationsprojekt HZA

 

Über vier Wochen hinweg haben Schülerinnen und Schüler der Klasse R3b in Zusammenarbeit mit dem Heilpädagogischen Zentrum Ausserschwyz (HZA) ein kulinarisches Integrationsprojekt realisiert.

Nach einem ersten gegenseitigen Kennenlernen nutzten wir die die Kraft des Kochens um Vorurteile abzubauen, Zusammenarbeit zu fördern und den Horizont sowohl kulinarisch als auch sozial zu erweitern. An mehreren Donnerstagmorgen wurde in Kleingruppen zusammen gemeinsam gekocht. Die Kochgruppen wurden jeweils von Lehrpersonen des HZA betreut und unterstützt. Anschliessend konnte man sich beim wohlverdienten und äusserst schmackhaften Mittagessen näher kennenlernen.

Das HZA gewährleistet die individuelle Bildung, Förderung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen, körperlichen oder mehrfachen Behinderung. Sie betreut Jugendliche im Alter der Berufsfindung und unterstützt diese bei der Integration in die Arbeitswelt. Nicht verwundert hat es also, dass auch Erfahrungen im Bereich der Lehrstellensuche und des Bewerbungsprozesses ausgetauscht wurden.

Wir blicken auf ein in mehrfacher Hinsicht spannendes Projekt zurück und möchten uns herzlich beim HZA für die tolle Zusammenarbeit bedanken!